Merkliste

0 Beiträge
auf Ihrer Merkliste

» Interessante Projekte, Partner*in oder Inhalte können Sie auf Ihrer Merkliste ablegen und speichern.
Per Klick auf den Stern wird ein Beitrag automatisch Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Über uns A A A

LOGIN» Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.

NEU REGISTRIEREN» Melden Sie sich in unserem Netzwerk an.


Hinweis zur Anmeldung

Ihre Anmeldung besteht aus drei Schritten:

  1. Sie erfassen die Basisdaten für Ihr Profil.
  2. Ihr Profil wird von unserer Redaktion freigeschaltet.
  3. Sie können jetzt Ihr Profil nach Ihren Vorstellungen veredeln.

Sie können Ihr Profil um Texte, Bilder oder Kontaktdaten ergänzen, Termine veröffentlichen oder das „Schwarze Brett“ für Gesuche nutzen. Kulturanbieter*in können zusätzlich einzelne Projektseiten anlegen, die ihre konkreten Projekte präsentieren.

Ihre Vorteile

Ziel des Netzwerkes ist es, die verschiedenen Kulturanbieter*in mit Schulen, Kitas und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit zusammenzubringen, um gemeinsam kulturelle Projekte zu realisieren.
Als Kulturanbieter*in haben Sie hier die Möglichkeit, sich und Ihr Angebot attraktiv zu präsentieren. Als Schule, Kita oder Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit finden Sie hier die richtigen Kulturanbieter*in und Partner*in für Ihre kulturellen Aktivitäten.

Dieser Beitrag wurde zu

Ihrer Merkliste hinzugefügt.

» WICHTIG:

Die Beiträge werden nur für die Dauer einer Session gespeichert.
Im Bereich "Merkliste" können Sie Ihre Einträge ausdrucken oder lokal speichern.


Zur Merkliste

Sicheres Passwort

Bitte wählen Sie ein Passwort, das aus mindestens 6 Zeichen besteht. Verwenden Sie eine Kombination aus mindestens 2 Buchstaben, Zahlen oder Sonderzeichen.

Tipps zur Suche

Die Verfeinerung Ihrer Suche geschieht über die verschiedenen Filter. Je spezifischer Sie die Suche machen, desto genauer, aber auch kleiner wird natürlich das Suchergebnis. Wenn Sie als Suchergebnis 0 Treffer bekommen ist es sinnvoll, die Suche noch einmal etwas gröber anzulegen.

Hinweis

Bitte laden Sie Ihr Logo hoch (Format jpg, Mindestgröße: 550x550 Pixel). Das Bild können Sie vor dem Hochladen ganz einfach auf die richtige Größe skalieren und einen Ausschnitt festlegen.

Hinweis

Bitte laden Sie verschiedene Bilder hoch (Format jpg, Mindestgröße: 960x300 Pixel), die dann auf Ihrer Porträt-Seite als Diashow zum Durchklicken angezeigt werden. Jedes Bild können Sie vor dem Hochladen ganz einfach auf die richtige Größe skalieren oder einen Ausschnitt festlegen. Die Reihenfolge der Bilder können Sie ändern. Das erste Bild wird das Hauptbild.

Hinweis

Sie können Videos nicht direkt einbinden, sondern über einen Link zu YouTube einbetten. Und das geht so:

  1. Laden Sie Ihr Video auf www.youtube.de hoch.
  2. Klicken Sie unter dem Video auf den Link „Teilen“.
  3. Klicken Sie dann auf den Link „Teilen“.
  4. Kopieren Sie den Code, der im erweiterten Feld angezeigt wird.
  5. Fügen Sie den Code hier in das Feld ein.

Hinweis

Hier können Sie Dokumente (Format PDF, maximale Dateigröße 5 MB) hochladen oder Dokumente, die nicht mehr aktuelle sind, löschen. Dokumente aus Programmen wie Word oder Powerpoint bitte vor dem Hochladen als PDF abspeichern.

Hinweis

Bitte tragen Sie hier die Adresse (URL) Ihrer Webseite ein, z.B.: http://www.musteradresse.de


Ansprechpartner*in

bildwechsel
Kirchenallee 25
20099 Hamburg

040246384

*durbahn
Projektleitung
info@bildwechsel.org
040246384
http://www.bildwechsel.org

Anfahrt zeigen

Zum Anbieter
Merken

Child Survivor Marione Ingram

» Kooperation mit Child Survivor Marione Ingram in Theater, Deutsch, Kunst und Medien

Der Kontakt zu Marione Ingram besteht bereits seit 2016, als die deutsche Übersetzung ihrer Kindheitserinnerungen veröffentlicht wurde. Ziel des Projekts ist es, unseren Schüler*innen nach der Lektüre die Realbegegnung mit einer Shoa-Überlebenden zu ermöglichen. Pandemiebedingt musste die Planung immer wieder angepasst werden. Die ursprünglich geplante theatrale Umsetzung ihrer Erinnerungen wurde filmisch umgesetzt. Dieser Film bildete die Grundlage für die Begegnung mit etwa 400 Schüler*innen der Jahrgänge 7, 9, 10, 11 und 12 und anschließenden Gesprächen, Brief- und Emailwechseln. Im Verlauf der Arbeit entstanden mehrere spannende Kooperationen (NDR, Filmeschaffende, Grafiker, Film-AG, Claus Günther, Neuengamme).



Besondere Hinweise

Dieses Projekt ist einmalig und auf die spezielle Situation des Austausches mit der Shoa-Überlebenden Marion Ingram angelegt. Die Pandemie zwang uns dazu, immer wieder neu zu planen. Ein Theaterstück wurde zu einem Film, der erste Austausch mit der in Washington D.C. lebenden Zeitzeugin mussten zunächst online stattfinden. Im August 2021 – ein Jahr später als geplant - besuchte Marion unsere Schule und sprach mit mehr als 400 Schülerinnen und Schülern über ihre Erfahrungen. Auf diesem Weg ist viel Material auch für nachfolgende Jahrgänge entstanden. Wir danken dem SPIEGEL, dem Abendblatt, dem NDR und dem Elbe-Wochenblatt, vor allem aber dem LAG für die Unterstützung. Im Kunstunterricht wird aktuell an einer Schulausgabe des Werks gearbeitet

Hinweis Projekt Details
Status Aktuell laufend
Geeignet für Schulen
Lernort vor Ort in Schule/Kita etc.
Zeitrahmen Wöchentlicher Kurs, Mehrere Einzeltermine, In Verbindung mit Unterricht möglich: Pandemiebedingt: 2 Jahre
Kosten --
Teilnehmeranzahl 480
Begleitpersonen Mehr als zwei
Barrierefrei/-arm Nein
Gefördert von LAG, Bundestiftung Demokratie leben, Schulverein des Friedrich-Ebert-Gymnasiums
Schlagwörter
BegabtenförderungForschendes LernenGeschichte, Philosophie, ReligionInterkulturMigration / ZuwanderungPolitik / Zeitgeschehen / gesellschaftliche ThemenStadt erleben / Umgebung erkundenBildende KunstFilmLiteratur / LesenMultimedia / InternetTheaterKlasse 7-8Klasse 9-10
Die nächsten geplanten Durchführungen
Friedrich-Ebert-Gymnasium 21.12.2021 Online - Veranstaltung im Rahmen des internationalen Kurzfimtages https://weltnotiz.net/kurzfilmtag/video.html
13:00 ff


Nächste Öffentliche Präsentationstermine:

Dezember
21

Ort: https://weltnotiz.net/kurzfilmtag/video.html
ab 13:00 ganztägig im Stream


Kommentare von Teilnehmern

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Planungsgespäch mit der Grafikerin

Kröll

 

Weiter


Dieses Projekt wurde bereits angeboten bei:


Hinweis

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen, Termine und Kontaktdaten zu diesem Projekt.